Tilo Hauck

Treppen BLOG

Gerne beantworte ich Ihre Fragen

 
Tilo Hauck 
Zimmermeister & Fachredakteur

Columbus Treppen GmbH

Columbus Treppen GmbH

 

Columbus Treppen GmbH | Kombination aus Flachdachausstieg und Scherentreppe

Kombination aus Flachdachausstieg und Scherentreppe

Schnell am Haken: Stahlwinkel ermöglichen Ein-Mann-Montage durch unkompliziertes Einhängen des Scherenpakets

Umlaufende Fensterdichtung garantiert Luftdichtheit Klasse 4

Flachdachausstiege sind eine einfache Möglichkeit, sonst ungenutzte Flächen bequem zugänglich zu machen und damit neuen Raum zu erschließen – beispielsweise in Form von Dachterrassen oder Gründächern. Doch ein zusätzliches Bauwerksabschlusselement erhöht gleichzeitig das Risiko von Energieeinbußen durch das Entweichen erwärmter oder gekühlter Innenluft.

Aus diesem Grund kommt das bewährte Klima-Dicht-System der Columbus Treppen GmbH nun auch bei Flachdachausstiegen zum Einsatz. Mit einer Kombination aus Flachdachausstieg und der Scherentreppe Ecco, die auch separat erhältlich ist, bringt der Hersteller jetzt erstmals ein Modell mit umlaufender Fensterdichtung und -verriegelung auf den Markt: Dies garantiert nicht nur eine hohe Luftdichtheit –für die Scherentreppe Ecco wurde die Luftdichtheit Klasse 4 vom ift Rosenheim bestätigt –, sondern auch eine unkomplizierte und schnelle Montage.

„Der Ausgangspunkt für die neuen Produkte Flachdachausstieg Ecco und Scherentreppe Ecco war unsere Scherentreppe Mini“, erklärt Emre Kurt, Marketingleitung bei Columbus Treppen. „Diese sollte gezielt so weiterentwickelt werden, dass sie modernsten Anforderungen an die Energieeffizienz entspricht sowie unsere Kunden beim Einbau unterstützt.“

Möglich wird dies unter anderem durch die Trennung des Ausstiegs in die zwei Elemente Luke und Scherentreppe: Beide werden nacheinander montiert, sodass die Bauteile leicht und einfach handhabbar sind. Für das Anbringen der Treppe ist dabei nur eine Person notwendig: Mithilfe von Stahlwinkeln wird das Scherenpaket mit einem Handgriff in die Nut des geöffneten Lukendeckels eingehängt. „Anschließend ist keine Stabilisierung mehr nötig. Es genügen lediglich vier Holzschrauben zur endgültigen Fixierung“, erläutert Kurt.

Alle zur Montage notwendigen Schrauben liegen– sowohl beim Flachdachausstieg als auch bei der Scherentreppe – als Zubehör bei. Der Dämm- und Dichtblock (WDL) am Lukenkasten von Ecco, serienmäßig im Lieferumfang der Scherentreppe enthalten und in der Version Dachausstieg als Zubehör bestellbar, macht beide Produkte besonders anwenderfreundlich: Durch ihn entfallen aufwändige Arbeiten wie Schäumen und Kleben. Der Einbau kann standardmäßig mit Abdeckleisten erfolgen; bei Bedarf ist auch eine Bearbeitung mit Gipskarton möglich, um eine absatzlose Deckenoptik herzustellen. Zusammen mit dem ebenfalls flächenbündigen Verschluss ohne Zughaken entsteht so ein ebenmäßiges und ruhiges Raumgefühl. Für einen bequemen und sicheren Aufstieg liefert Columbus immer die maximal mögliche Stufenbreite, wobei die Belastbarkeit je Stufe 150 kg beträgt. Die TÜV-geprüfte Scherentreppe ist auf Wunsch auch mit Teleskophandlauf verfügbar.

Bild 1 - Bildunterschrift: Flachdachausstiege sind eine einfache Möglichkeit, sonst ungenutzte Flächen bequem zugänglich zu machen und damit neuen Raum zu erschließen – beispielsweise in Form von Dachterrassen oder Gründächern. Quelle: Columbus Treppen GmbH

Bild 2 - Bildunterschrift: Der Flachdachausstieg Ecco verbindet nun erstmals die Vorteile einer luftdichten Fensterdichtung mit denen einer einfachen Montage. Quelle: Columbus Treppen GmbH

Bild 3 - Bildunterschrift: Der Dämm- und Dichtblock am Lukenkasten von Ecco, serienmäßig im Lieferumfang der Scherentreppe enthalten und in der Version Dachausstieg als Zubehör bestellbar, macht beide Produkte besonders anwenderfreundlich: Durch ihn entfallen aufwändige Arbeiten wie Schäumen und Kleben. Quelle: Columbus Treppen GmbH

 

Die Columbus Treppen GmbH fertigt und vertreibt seit über 60 Jahren qualitative Dach- und Geschosstreppen sowie Dachausstiege und Zubehör. Das Unternehmen und Erfinder der Scherentreppe wurde bereits 1953 gegründet und hat sich 1968 am jetzigen Standort in Neusäß niedergelassen. Dort wird noch heute mit über 80 Mitarbeitern die gesamte Wertschöpfungskette abgewickelt: von der Planung über die Fertigung bis zur Logistik.

Dabei legt der Betrieb Wert auf Montagefreundlichkeit, individuelle Lösungen, Einbausicherheit, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz. Innerhalb von fünf Tagen kann auf diese Weise eine Treppe den Kundenwünschen entsprechend hergestellt und ausgeliefert werden. Hierfür stellt Columbus einen Online-Treppenkonfigurator zur Verfügung. Alle Modelle zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit und Haltbarkeit aus. 1986 wurde Columbus in die Roto-Firmengruppe integriert und profitiert seitdem von den Erfahrungen und dem Know-how der Fensterbau-Industrie. Das Resultat dieser Konstellation ist die Welt-Neuheit Designo, eine Bodentreppe mit Elementen aus dem Fensterbau.

 

Mehr Info zur Redaktion: ABOPR Pressedienst B.V. Leonrodstraße 68, 80636 München Tel.: 089 500315-20, Fax: 089 500315-15 E-Mail: info@abopr.de Internet: www.abopr.de

 

Weitere Informationen unter:

Columbus Treppen GmbH
Besser durchdacht. Prefekt gemacht.
Gutenbergstraße 21
86356 – Neusäß
0821 / 46051-0
www.columbus-treppen.de

Zurück