Tilo Hauck

Treppen BLOG

Gerne beantworte ich Ihre Fragen

 
Tilo Hauck 
Zimmermeister & Fachredakteur

Fuchs Treppen | Expertentipps

Expertentipps: Treppen richtig pflegen von Fuchs-Treppen

 

Expertentipps: Treppen richtig pflegen

Die Treppe ist das verbindende Element eines mehrgeschossigen Hauses und muss durch alltägliches Begehen vieles aushalten. In ihrer zentralen Rolle ist sie nicht nur eine funktionale Einrichtung, sondern auch Gestaltungselement – und wie jedes geliebte Möbelstück benötigt sie die richtige Pflege, um lange schön zu bleiben. „Vor allem Treppen aus Holz und Stahl sind heute beliebt, beides sind pflegeleichte Materialien“, sagen die Experten von Fuchs-Treppen. „‚Pflegeleicht‘ bedeutet jedoch nicht, dass keine Pflege nötig wäre. Mit ein paar hilfreichen Tipps bleibt die Treppe lange Zeit das Glanzstück des Hauses.“

Generell gilt für Holzstufen – egal ob geölt oder mit Lack versiegelt –, sie dauerhaft von feinen Schmutzpartikeln wie z. B. Sand freizuhalten. Diese können wie Sandpapier wirken und beim Betreten Kratzer verursachen. Daher sollte die Treppe regelmäßig, idealerweise täglich, gekehrt werden. Noch feinere Staubansammlungen können einmal wöchentlich durch Absaugen oder trockenes Abwischen beseitigt werden. Expertentipp 1: „Beim Putzen von Holztreppen dürfen weder Scheuermilch noch Microfaser-Tücher verwendet werden, da sie kleinste Kratzer verursachen und die Oberfläche abstumpfen. Am besten eignet sich ein spezielles Poliertuch.“ Wer besonders gründlich reinigen möchte, kann auch ein nebelfeuchtes Tuch verwenden. Expertentipp 2: „Vorsicht beim Wischen mit Wasser: Die Treppe sollte nur angefeuchtet werden und danach durch gute Belüftung schnellstmöglich trocknen können oder mit einem weiteren Tuch trockengewischt werden.“

Geölte Holzstufen haben eine weiche, offenporige Oberfläche, die durch ihre natürlich schöne Optik besticht. Deshalb sind sie aber etwas weniger widerstandsfähig als mit Lack behandelte Treppen, sodass sich kleinere Kratzer auf Dauer nicht vermeiden lassen. Eine Behandlung mit Pflegeöl ist in der Regel aber ausreichend, um die Stufen wieder strahlen zu lassen. Handelt es sich um tiefere Kerben, helfen spezielle Hartwachs-Reparatursticks. Diese gibt es in verschiedenen Holzfarben und gleichen die Unebenheiten fast unsichtbar aus. Als Renovierungspflege empfehlen die Experten von Fuchs-Treppen eine gründliche Reinigung mit einem pH-neutralen Spezialreiniger (keine Säuren oder Laugen). Je nach Abnutzung der Oberfläche sollte das ein- bis zweimal im Jahr gemacht werden. Zum Abschluss kann ein pflegendes Öl aufgetragen werden. Expertentipp 3: „Das Öl nur auftragen, wenn die Holzoberfläche es auch annimmt. Andernfalls ist noch ausreichend Öl im Holz enthalten.“

Mit Lack behandelte Holzstufen sind sehr widerstandsfähig. Die Versiegelung bildet einen Schutzmantel, der das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit verhindert. Dennoch können auch hier Schmutzpartikel wie Sand die Oberfläche beschädigen, weshalb eine regelmäßige Reinigung sinnvoll ist. Kehren sowie trockenes oder nebelfeuchtes Wischen sind erfahrungsgemäß am besten geeignet. Expertentipp 4: „Polituren auf Wachs-, Paraffin- oder Silikonbasis sind für die Pflege lackbehandelter Treppen tabu, da sie die Stufen besonders glatt machen.“ Sollte eine Renovierungspflege anstehen, ist es ratsam, das Abschleifen und Neuversiegeln von einem Fachmann durchführen zu lassen. Die Handhabung der auch im Baumarkt erhältlichen Schleifmaschinen erfordert viel Feingefühl, ansonsten wird leicht zu viel Material von der Oberfläche abgetragen.

Edelstahlgeländer muten in ihrem Glanz besonders modern an. Bei der Pflege genügt ein Tuch mit warmem Wasser, um leichte Verschmutzungen oder Fingerabdrücke zu entfernen – mit ein bisschen Spülmittel wird die Wirkung verstärkt. Expertentipp 5: „Wie schon bei den Holzstufen, darf auch hier keine Scheuermilch verwendet werden, da sie feine Kratzer verursacht.“ Ebenso ungeeignet sind chlorhaltige Reinigungsmittel, Bleichmittel und Mittel zur Reinigung von Silber – auch sie greifen das Material an. Für strahlenden Glanz kann das Geländer im Anschluss mit einem sauberen, weichen Tuch trockengewischt werden. Die Experten von Fuchs-Treppen empfehlen außerdem, drei- bis viermal im Jahr ein spezielles Pflegespray oder Reinigungstücher für Edelstahl zu verwenden. Durch sie wird ein Schutzfilm aufgetragen, der die Oberfläche schützt.

„Im Gegensatz zu Möbelstücken kann eine Treppe nicht ohne Weiteres ausgetauscht werden“, geben die Experten von Fuchs-Treppen zu bedenken. „Wer seine Treppe aber pfleglich behandelt, hat lange Zeit Freude daran.“

Fuchs-Treppen – Maßarbeit aus Deutschland

Individuelle Maßanfertigung in höchster Qualität und mit handwerklicher Präzision – dafür steht Fuchs-Treppen. Das süddeutsche Unternehmen fertigt klassische Harfen- und elegante Spindeltreppen, Ganzholz- und Stahlmodelle oder Materialkombination in vielen Varianten. Das Programm wird ergänzt durch eine große Palette an Geländern und Handläufen. Hinzu kommen Besonderheiten wie Multicolorstufen oder der patentierte Sylomer-Trittschallschutz, der optional erhältlich ist. Maßgeschneiderte Treppen sind unabhängig von Form und Material besondere Schmuckstücke. Die Garantie dafür, dass sie präzise zu individuellen Vorlieben und den Besonderheiten des Raumes passen, bieten nur Treppen-Spezialisten wie Fuchs-Treppen, die Designwünsche im Einklang mit Bauvorschriften perfekt umsetzen können.

Fuchs-Treppen bietet das komplette Gewerk aus einer Hand, einschließlich kostenloser, deutschlandweiter Beratung. Heimische Produktion nach Maß und Montage durch fest beim Unternehmen angestellte Fachkräfte geben Sicherheit von der individuellen Erstellung des Aufmaßes über die präzise Fertigung bis hin zum passgenauen Einbau der Treppenanlage. Drei Produktionsstätten und 18 Verkaufsbüros stehen für eine flächendeckende Präsenz in ganz Deutschland.

Kontakt für die Redaktionen: GeSK, Ziegelstraße 29, 10117 Berlin Tel.: +49 (0) 30/ 217 50 460, Fax: +49 (0)30/217 50 461, pr@gesk.berlin, www.gesk.berlin  

 

Weitere Informationen unter:

FUCHS - TREPPEN

Espanstraße 4
88518 – Herbertingen
07586 / 5880
www.fuchs-treppen.de

Zurück