Tilo Hauck

Treppen BLOG

Gerne beantworte ich Ihre Fragen

 
Tilo Hauck 
Zimmermeister & Fachredakteur

MetallArt blickt zufrieden auf die BAU 2019 zurück

MetallArt blickt zufrieden auf die BAU 2019 zurück

 

Mit einem neu entwickelten Standdesign für die BAU 2019 in München gelingt dem führenden Premium-Hersteller für hochwertige sowie individuelle Stahltreppen und Glasgeländer, der MetallArt Treppen GmbH aus Baden-Württemberg, ein fulminanter Start ins neue Jahr.

Die Leistungsschau, die alle zwei Jahre gewerkübergreifend Interessierte in München zusammen bringt und begeistert, entwickelte sich auch 2019 mit einer erweiterten Ausstellungsfläche von mittlerweile 200.000m² zu DER Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme.

Vom 14. bis zum 19. Januar hieß die BAU auf dem Messegelände rund 250.000 Besucher willkommen, von denen 85.000 aus über 150 Ländern kamen – neue Spitzenwerte für die Messe der Extraklasse.

Raffinierte Lichtlösungen rund um Treppen

Unter den rund 2.250 Ausstellern überzeugte auch die MetallArt Treppen GmbH aus Salach die internationale Baubranche. Das anlässlich der BAU komplett überarbeitete Standkonzept entsprach den hohen Ansprüche und Interessen des Fachpublikums. Auf dem 85m² großen Messestand zog besonders die gleichmäßig gerundete Treppenskulptur mit statisch mittragender Stahluntersichtsver-kleidung auf einem Schiefer-Dekor-Boden vor einer 5m hohen Leuchtwandkonstruktion neugierige Blicke auf sich. Ein Highlight des Exponats ist der Eingriff an der Innenwange, der als steigend gewalzter Stahl-Rundrohrhandlauf in der Handlaufvoute ausgeführt wurde. Zur exklusiven Optik der Designtreppe tragen maßgeblich die LED-Beleuchtungssysteme innerhalb des Handlaufprofils sowie in der Stahluntersicht bei.

Energieeffizienz gepaart mit edlem Design

Auf der BAU stellte das Unternehmen erstmalig die LED-Handlaufbeleuchtung für den Innen- und Außenbereich vor, die durch die vollkommen flächenbündige Integration der Leuchten an der Unterseite des Handlaufs richtungsweisende Impulse setzt. Die innovative Lichtlösung, die für eine Umgebungstemperatur von -40 °C bis +125 °C ausgelegt ist, kommt nicht nur bei neuen Geländersystemen zur Anwendung. Mit geringem Aufwand installieren die MetallArt-Experten die punktuelle Beleuchtung auch problemlos nachträglich (Schutzklasse IP 67).

Geschäftsführer Johannes Schmid freut sich über den Besucherrekord und zieht nach sechs intensiven Messetagen erfolgreich Bilanz: „Wir konnten zahlreiche, erfolgversprechende Kontakte knüpfen und bestehende Beziehungen pflegen. Erstaunt hat uns der hohe Anteil an internationalen Besuchern, der mit konkreten Plänen von Treppenanlagen auf uns zukam. Da die BAU-Messe schon seit Jahren einen sehr hohen Stellenwert genießt, werden wir auch 2021 selbstverständlich wieder als Aussteller daran teilnehmen.“

 

Weitere Informationen unter:

MetallArt Treppen GmbH

Hauffstraße 40
73084 – Salach
07162 / 93200-0
www.metallart-gmbh.de

Zurück