Treppen BLOG

Gerne beantworte ich Ihre Fragen

Tilo Hauck 
Zimmermeister & Fachredakteur
Tel.  +49(0)6262 925621

spitzbart treppen® | Form und Funktion in Stahl

heavy metal interior (hmi) von spitzbart – Tisch 160 x 80 – edition fiebig

 

Pressemitteilung

spitzbart treppen gmbh

spitzbart treppen® hat 2015 den Stahlinnovationspreis in der Kategorie „Stahl im Bauwesen“ erhalten – mit der Treppe cut it! - gefertigt aus einem Stück Stahl. Zeitgleich hat der Treppenbauer aus Oberasbach bei Nürnberg seine Stahlbauten weiterentwickelt und mit Heavy Metal Interior eine eigene innovative Produktlinie salonfähig gemacht.

Regale, Tische und natürlich Treppen: spitzbart treppen® verleiht all dieses hochfunktionalen Einrichtungsstücken eine innovative Form aus unbehandeltem Stahl. Die effektvollen Kontraste der natürlichen Materialschattierungen spiegeln dabei eine gewisse Natürlichkeit wider.

Dennoch wirkt der rostig scheinende Patinaeffekt rau und wild. Das ist natürlich gewollt. Schließlich ist mit einer Recyclingquote von 100 % kein anderer Werkstoff so gut für nachhaltiges Bauen geeignet wie Stahl. Damit das so bleibt, werden die Heavy Metal Interior-Designs von spitzbart treppen® achtsam mit einem Pflegeöl auf Leinbasis behandelt. Ganz ohne Chemie. So bleibt auch die Wirkung nachhaltig – selbst bei größter Beanspruchung wie die Interior Designs in der Kaffeebar Patolli am Sendlinger Tor in München und das Haus Joha in Nürnberg täglich unter Beweis stellen.

heavy metal interior (hmi) von spitzbart – Kaffeebar Patolli

Mit Stahl zum Kultobjekt

Die überraschend warme Ausstrahlung von Stahl als Baustoff zur Innenraumgestaltung ist in der kleinen Münchener Kaffeebar Patolli erfahrbar. Auf nur 25 Quadratmetern wurde das komplette Interior aus Stahl geplant und gebaut. Der Balkon, die Faltwerktreppe, das Regal: unbehandelt und authentisch.

In exklusiver Lage, direkt am Sendlinger Tor, konnten Intimität und Anspruch anspruchsvoll um und in Szene gesetzt werden. „Die raue Oberfläche des Interiors hat den Zeitgeist der Metropole getroffen und ist doch zeitlos“, so Margit Spitzbart, verantwortlich für Design bei spitzbart treppen®. Kaum eröffnet, erhielt die Kaffeebar Kult-Status.

heavy metal interior (hmi) von spitzbart – Haus Joha – Treppe & Regal

Lebendige Spuren als Gestaltungselement

In Kooperation mit dem Nürnberger Architekten Gerhard P. Wirth realisierte spitzbart treppen® eine rund sieben Meter hohe begehbare Raumskulptur.

Die Verbindung aus Treppe und Regal setzt in dem Einfamilienhaus in Nürnberg durch ihre markante vertikale und horizontale Struktur einen starken grafischen Akzent.

Der Raum wirkt durch das Regal geteilt und wird dennoch eins mit der verbundenen Treppe und dem angrenzenden Geschoss. Dabei spiegelt das multifunktionale Stahlelement eine offene Leichtigkeit wider und überzeugt dennoch durch seine starke Verbindung über drei Ebenen und eine beidseitige multifunktionale Nutzbarkeit.

Nahtlos gehen die rohen, unbehandelten zwölf Millimeter starken Flachstahlstufen der Treppe in die Regalkonstruktion über und übernehmen dort die Funktion der Fachböden. Das klare Design setzt sich konsequent bis zu den Buchstützen aus gelasertem Flachstahl fort.

Als Ausdruck von Authentizität und als Gestaltungselement wurden Schweißverfärbungen, glänzende Flexspuren, Verfärbungen im Stahl, Flecken, Rost und die Beschriftung der Konstrukteure auf den Oberflächen erhalten.

Heavy Metal Interior als Statement

Mit der neuen Produktlinie heavy metal interior – hmi – setzt spitzbart treppen® seinen Weg als Konstrukteur mit Stahl konsequent fort. Die unbehandelten Designs der Unikate verleihen dem naturgewonnen Material Stahl dabei eine neue Wertigkeit. So wird der Tisch aus Stahl zum Statement für Nachhaltigkeit.

Unternehmen

Der Treppenbauer spitzbart treppen GmbH konzipiert und fertigt seit fast 40 Jahren hochwertige Design-Treppen für Privat und Gewerbe, den Innen- und Außenbereich. Jede Treppe aus dem Familienunternehmen spitzbart ist ein präzise und hochwertig gefertigtes Einzelstück, entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern. Dabei ist die Treppe immer Gestaltungselement für den Raum.

Das handwerkliche und technische Know-how des kompetenten und erfahrenen spitzbart-Teams geht Hand in Hand mit innovativen Designs und mutigen Visionen. Der hohe künstlerische wie auch ästhetische Anspruch in Design und Konstruktion zieht sich wie ein roter Faden durch das Wirken und Schaffen des spitzbart-Teams. Treppe und Kunst bilden eine untrennbare Einheit. Ebenso das Team aus versierten Kommunikationsdesignern, Innenarchitekten und Metallbautechnikern. Dabei obliegt das Management der Familie Spitzbart.

Namhafte Unternehmen wie adidas, die Lindner Group, Botega Veneta und das Einrichtungshaus Radspieler in München zählen zu der zufriedenen Klientel von spitzbart treppen. Exklusiv interpretierte Treppentypen wie Faltwerktreppen, Wangentreppen, Kragarmtreppen, Tragwerktreppen und Spindeltreppen sind made by spitzbart treppen. Architekten wie auch private Bauherren können sich jederzeit einen ersten Eindruck in den spitzbart Showrooms in Oberasbach bei Nürnberg sowie in München verschaffen.

 

Weitere Informationen unter:

spitzbart treppen gmbh

Leopoldstraße 126
80802 – München
089 / 47077408
www.spitzbart.de

spitzbart treppen® 90522 Oberasbach/Nürnberg

spitzbart treppen®

Heidestr. 1
90522 – Oberasbach/Nürnberg
0911 / 9699256
www.spitzbart.de

Zurück