Innovative Geschäftshaustreppe

von spitzbart treppen® in 90522 Oberasbach/Nürnberg

Innovative Geschäftshaustreppe von spitzbart treppen®
Innovative Geschäftshaustreppe von spitzbart treppen®

Projekt Keyfacts

Preis
auf Anfrage
Treppengröße
Materialien
Farben
Geländer

Beschreibung

ZigZag bei Heinlein – eine Treppe mit Charakter wurde Treffpunkt für Kommunikation, Kunst und Können

Im Neubau der Heinlein BAU und RAUM GmbH & Co. KG in Erlangen-Schallershof ist eine Treppenkonstruktion Dreh- und Angelpunkt aller Abläufe. Mit all seinen Ecken und Kanten trifft hier unbehandelter Stahl auf höchste Transparenz. Entstanden ist die perfekte Verbindung von bauen und gestalten. Von Mensch und Handwerk. Unverfälscht und natürlich. Hochfunktionell und Stufe für Stufe ein Genuss. Wie immer. Wenn Heinlein baut und spitzbart-treppen® Visionen realisiert.

Komposition aus elementaren Grundstoffen – das war der Grundgedanke

„Es sollte endlich in einem Gebäude zusammenkommen was zusammengehört“, so Matthias Heinlein, Leiter des gleichnamigen Baubetriebs in nunmehr dritter Generation. Dass sind heute im Einzelnen die vier Bereiche Raum als Baufirma bauen, Raum durch Malerhandwerk gestalten, Raum mit Holz einrichten und Raum als Mietverwaltung geben. Und noch etwas sollte der neue Gebäudekomplex des 1929 gegründeten fränkischen Familienunternehmens widerspiegeln: die lange Tradition und den hohen Qualitätsanspruch des Zimmerei- und Bauunternehmens. Eine Symbiose aus back to the roots also und bereit für die Zukunft. Aus diesem Ansatz entstand die Idee, mit den elementaren Grundstoffen Stein, Beton, Metall und Glas zu arbeiten. Alles möglichst unverfälscht und natürlich.

„So wurde die Fassade mit einer Klinker-Vorsatzschale errichtet, ergänzende Bauteile und stark strapazierte Bodenbereiche wurden in Sichtbeton ausgeführt und zur Belichtung großflächige Glasflächen eingefügt“, erzählt Markus Gräßel, der maßgeblich verantwortlich war für die Planung und Bauleitung der neuen Geschäftsräume in Schallershof. Im Zentrum der Idee schließlich stand eine Treppenanlage aus Rohstahl. Das Modell ZigZag der Treppenbauer und -designer spitzbart-treppen® aus Oberasbach bei Nürnberg, gab dieser Vision eine Fasson mit außergewöhnlicher Wirkung.

Ort der Begegnung – das ist die Treppe heute

Den gestalterischen Stellenwert von Stahl stuft Gräßel als besonders hoch ein. Warum? Weil sich filigrane wie hochfunktionelle Bauteile damit auf höchstem Qualitätsniveau gestalten lassen. Bewusst gewählt war der Standort der Treppe im Zentrum des Gebäudes, direkt unter der formschönen Lichtkuppel – ein Statement an sich. Dann noch diese fast schon verschwenderische Weite der Stufen, ein luftiger Freiraum aus Stahl. Kein Wunder, dass sich hier nicht nur Stockwerke verbinden, sondern Menschen. Ganz natürlich wurde die Treppe zu einer angenehmen Begegnungsstätte und einem Gestaltungselement mit Charakter, ästhetisch umrahmt von Gemälden zeitgenössischer Künstler.

Insbesondere jedoch die Konstruktion aus rohem Stahl mit ihren sichtbaren Ecken und Kanten „ … erhält im Zusammenspiel mit dem Wechsel des Tageslichts über die große Lichtkuppel einen ausgeprägten eigenen Charakter“, so Gräßel. Und so wirkt die Stahlkonstruktion mit ihren beeindruckenden 500 Kilogramm Gewicht pro Geschoss inklusive Podest und Geländer fast schon ein wenig stolz. Aber keinesfalls überheblich. Dafür sorgt die Kontroverse aus ihrer augenscheinlich unbehandelten, rauen Oberfläche und der weltoffenen Raumatmosphäre.

Riesiger Showroom – das ist das Ergebnis eigener Arbeit

Eben dieses Ambiente, das stilvolle Raumdesign und das durchdachte Drumherum um die Treppe, in dem sich nun Kunden wie Lieferanten, Mitarbeiter der Verwaltung wie des Handwerks begegnen, wurde zum größten Teil vom eigenen Team erstellt und gestaltet. Vom Rohbau bis zum Innenausbau, inklusive aller Schreinerarbeiten, ist der Heinlein-Komplex somit eigentlich ein riesiger Showroom. Wohl auch deshalb beantwortet Matthias Heinlein die Frage nach dem lieber Treppe rauf oder runter mit einem klaren „Treppe rauf. Gerade die neue Spitzbart-Treppe in unserem neuen, zentral angelegten Treppenhaus, an dessen Ende die große Lichtkuppel liegt, symbolisiert den Aufwärtstrend des modernen Unternehmens Heinlein BAU und RAUM“. So also wird Zukunft gemacht: Kreativ gestaltet miteinander, füreinander. Natürlich mit Ecken und Kanten. Und ganz viel Charakter.

spitzbart treppen®

spitzbart treppen®

Mitglied seit 2000
Nachhaltigkeit - die höchste Stufe der Wertigkeit
Anfrage senden
zum Firmenportrait

Heidestr. 1
90522 Oberasbach/Nürnberg
Telefon: 0911 / 9699256
Web: www.spitzbart.de

Leistungen
Designtreppen, Exklusive Sondertreppen, Faltwerktreppen, Glastreppen, Kragarmtreppen, Metalltreppen, Objekt- & Geschäftstreppen, Wendeltreppen & Spindeltreppen, Außentreppen, Raumspartreppen, Wangentreppen