Tilo Hauck

Treppen BLOG

Gerne beantworte ich Ihre Fragen

 
Tilo Hauck 
Zimmermeister & Fachredakteur

spitzbart treppen® | Stufen in Beton

Foto 1: spitzbart Kragarmtreppe Cliffhanger mit Betonstufen

 

Pressemeldung: Graue Wunder

Stufen in Beton sprechen eine klare Formsprache und schmeicheln klaren Designs

Beton war einmal der Baustoff fürs Grobe und für Draußen. Heute setzt Beton vermehrt im Interior Design klare optische Akzente. Für den Treppenbauer spitzbart treppen® ist das druckfeste Gesteinsgemisch insbesondere für das Design moderner Treppen eine ziemlich „coole“ Innovation. Mit einer Kragarmtreppe und einer Wangentreppe zeigen die Konstrukteure aus dem fränkischen Oberasbach, wie Stufen aus Betonwerkstein feinsinnig die angesagte kühle und geradlinige Wohnraumoptik bewahren und dabei selbst zur charakterstarken Raumskulptur werden.

 

Sportlich elegant – Kragarmtreppe trifft Glasgeländer

Die kunstvoll modellierte Treppensilhouette in einem Einfamilienhaus in Amberg (Foto oben) wird mit schmuckvollen Punktglashaltern aus Edelstahl subtil geadelt. Stufe für Stufe erhält dadurch einen strahlenden Moment aufs graue Haupt, das selbstbewusst aus der Wand schwebt. Dabei war die sportliche-lässige Eleganz der Treppe mit Glasgeländer eine bauliche starke Herausforderung: Kragarmstufen aus Beton werden bei spitzbart treppen® in einem Stück gegossen. „Die ästhetische und technische Eigenständigkeit der Stufen zu realisieren ist in Beton besonders anspruchsvoll“, so Margit Spitzbart, zuständig für Design und Formensprache im Familienunternehmen. Der zweite Clou: In Anlehnung an die Farbe der Bodenfliesen wurde eine harmonierende Stufenfarbe gewählt, die im Dialog mit dem Raum steht.

Ton in Ton erfährt die Architektur des Raumes durch die minimalistisch anmutende Treppenkonstruktion mit transparentem Geländer eine bewusste Offenheit und Leichtigkeit – mit Beton. In der spezifischen Konstruktion der Kragarmtreppe offeriert der massive Baustoff Beton seine Vorzüge. Beton ist robust, extrem anpassungsfähig und ein perfektes Pendant zur zeitgemäßen kühl-eleganten Raumoptik. Dabei wirkt er luftig-leicht, macht neugierig und bleibt „catchy“ – auch auf den zweiten Blick. Spitzbart treppen® gelang mit diesem Treppenwerk in Design und Konstruktion die Leichtigkeit des Raumes prägnant zu unterstreichen – und die Ansprüche der Bauherren zu erfüllen.

 

Foto 2: spitzbart Wangentreppe mit Betonstufen

Aussagekräftig und wirkungsstark – Betonstufen gehen mit Stahl Hand in Hand

Ganz anders der Anspruch an die Wangentreppe im Firmengebäude eines Spezialisten für Computerlösungen in Nürnberg. Die gewünschte Optik: dunkel. Die extravagante Treppenlösung: Stufen aus Beton mit einem Geländer aus Stahl. Auch hier schmiegen sich die Stufen aus Beton farb- und formschön an die Wange – und erobern in ihrer expressiv dunklen Einfärbung eine neue Grauzone. Mit Tendenz ins Schwarze brilliert das Ensemble aus Wangentreppe mit ¼ Podest zudem durch eine klare Formensprache. Lösungsorientiert, schnörkellos und mit souveräner Business-Eleganz.

In Design und Funktionalität konnte die Identität des Unternehmens wirkungsstark übertragen werden. Durch die luftige Bauweise und die intelligente Anordnung des Podestes, das als kleine Aussichtsplattform dient, wirkt das massive Konstrukt überraschend lässig und wird zum Erlebnsiraum.

 

Innovativ und funktional – Beton als Baustoff setzt neue Maßstäbe

Im Treppenbau gilt Beton insbesondere im Innenbereich immer noch als innovativer Baustoff. Für spitzbart treppen® ist er ein echtes Wunder: robust, hochfunktional und in ganz unterschiedlichen Farben anpassungsfähig an Bodenbeläge aus Fliesestrich. Die kühle Eleganz des Werkstoffs ist es aber, die die Design-Konstrukteure aus Oberasbach immer aufs Neue überzeugt: „Beton nimmt sich angenehm zurück, ist schlicht und zeitlos. Beton hat Charakter“, so Margit Spitzbart. Wie wunderbar.

Unternehmen

Der Treppenbauer spitzbart treppen GmbH konzipiert und fertigt seit fast 40 Jahren hochwertige Design-Treppen für Privat und Gewerbe, den Innen- und Außenbereich. Jede Treppe aus dem Familienunternehmen spitzbart ist ein präzise und hochwertig gefertigtes Einzelstück, entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern. Dabei ist die Treppe immer Gestaltungselement für den Raum. Seit 2016 ergänzt Heavy Metal Interior – Design-Möbel aus unbehandeltem Stahl – die spitzbart-Marke. Das handwerkliche und technische Know-how des kompetenten und erfahrenen spitzbart-Teams geht Hand in Hand mit innovativen Designs und mutigen Visionen. Der hohe künstlerische wie auch ästhetische Anspruch in Design und Konstruktion zieht sich wie ein roter Faden durch das Wirken und Schaffen des spitzbart-Teams. Treppe und Kunst bilden eine untrennbare Einheit. Ebenso das Team aus versierten Kommunikationsdesignern, Innenarchitekten und Metallbautechnikern. Dabei obliegt das Management der Familie Spitzbart.

Namhafte Unternehmen wie adidas, die Lindner Group, Botega Veneta und das Einrichtungshaus Radspieler in München zählen zu der zufriedenen Klientel von spitzbart treppen. Exklusiv interpretierte Treppentypen wie Faltwerktreppen, Wangentreppen, Kragarmtreppen, Tragwerktreppen und Spindeltreppen sind made by spitzbart treppen. Architekten wie auch private Bauherren können sich jederzeit einen ersten Eindruck in den spitzbart Showrooms in Oberasbach bei Nürnberg sowie in München verschaffen.  

 

Weitere Informationen unter:

spitzbart treppen gmbh

Leopoldstraße 126
80802 – München
089 / 47077408
www.spitzbart.de

spitzbart treppen® 90522 Oberasbach/Nürnberg

spitzbart treppen®

Heidestr. 1
90522 – Oberasbach/Nürnberg
0911 / 9699256
www.spitzbart.de

Zurück